Racquetball-Landesverband Bayern e.V.

die offizielle Dachorganisation für den Racquetballsport in Bayern...

Der Hamburger Trevor Meyer hat zum zweiten Mal nach 1997 die Bavarian Open in Bad Tölz gewonnen. Bei der 16. Auflage des attraktivsten Racquetballturniers auf deutschem Boden besiegte Meyer in einem rein norddeutschen Finale seinen Vereinskollegen Oliver Bertels mit 15-14, 15-8. Zusammen mit seinem Doppelpartner Joachim Loof besiegten die amtierenden Europameister die Paarung Oliver Bertels & Arne Schmitz mit 15-11, 15-9. Bei den Damen gewann die aus Forst in Brandenburg stammende, derzeit aber in Florida lebende Sylvia Heidrich ihr erstes Turnier auf deutschem Boden. Sie besiegte Claudia Krieger (Hamburg) im entscheidenden Spiel mit 15-12, 15-2. Dritte wurde die Lokalmatadorin Simone Jorczik.

Racquetballspieler aus sieben Nationen haben an den diesjährigen Bavarian Open teilgenommen, ein Turnier, welches von vielen Spielern nicht nur als normaler Wettkampf erlebt wird, sondern auch als großes Event und Zusammenkommen mit vielen Freunden. Es ist schon bezeichnend, dass für die Bavarian Open keine große Werbung gemacht werden muss und die Spieler sich ganz von alleine dann anmelden. Man kommt eben gerne nach Bayern und insbesondere nach Bad Tölz.

Die weiteren Finalergebnisse:

Mens B
Samuel Saavedra (MEX) def. Carlo Papini (ITA) 15-14, 15-5

Mens C
Alexander Roth (GER) def. Andre Dobberstein (GER) 15-5, 4-15, 11-3

Seniors 35+
James Johnson (USA) def. Markus Mindnich (GER) 15-11, 15-6

Masters 50+
James Johnson (USA) def. Hermann BAchmaier (GER) 15-10, 15-1

Juniors U11
Tim Scheffler (GER) def. Raul Ballesteros (GER) 15-2, 15-2

Juniors U17
Stefan Langmeier (GER) def. Niklas Krieger (GER) 15-5, 7-15, 11-8